Beiträge

Beitrag über das Leben von Schweinen in der Massentierhaltung: Siehe Hier

Schweine sind von Natur aus reinliche, geruchsempfindliche und intelligente Tiere, hören auf Namen und sind sehr sensibel. Das Leben in der modernen Massentierhaltung ist nicht artgerecht und eine Qual für diese sehr empfindsamen Tiere. Ihre natürlichen Lebensbedingungen sind Wälder mit Büschen und sumpfigen Plätzen. Sie leben in einer klaren Sozialstruktur und verbringen die meiste Zeit des Tages mit der Nahrungssuche. Ihre natürliche Nahrung sind Pilze, Wurzeln, Knollen, Larven und Käfer. In der industriellen Massentierhaltung bekommen sie stattdessen energiereiches Kraftfutter in Form von Brei und Pallets.

Moderne Haltungsbedingungen:

  • 1.000 bis 5.000 Artgenossen in einem Stall
  • gesetzliche Mindestanforderungen 1 qm/ Schwein bei einer Länge eines ausgewachsenen Tieres von 1m
  • 90 % der Ställe sind mit Spaltenböden ausgestattet
  • Tiere liegen in ihren eigenen Exkrementen auf den harten Böden herum (Langeweile, Mangel an Beschäftigungsmöglichkeiten). Dies führt zu Gelenkerkrankungen, Schleimbeutelentzündungen, Verletzungen an scharfen Kanten
  • Gestank aufgrund von aufsteigendem Ammoniak aus dem Bereich unterhalb der Spaltenböden. Dies führt zu Atemwegserkrankungen und Lungenschädigungen.
  • Ohren- und Schwanzbeißen
  • Kannibalismus aufgrund von mangelnder Beschäftigung und Lärm

Quelle: https://albert-schweitzer-stiftung.de/massentierhaltung/schweine/mastschweine

Nun auch 5G-Bestrahlung durch wasserstoffbetriebene, ferngesteuerte Drohnen aus der Luft: Nachdem überall 5G flächendeckend installiert wurde, setzen SIE nun Drohnen ein, um die Menschen nun auch aus der Luft zu bestrahlen. Mit dieser Technologie und Vorgehensweise könnten SIE auch jeden einzelnen Menschen gezielt bestrahlen und die „Viruserkrankung“ Corona bei den Menschen überhaupt erst künstlich erzeugen. Damit die Menschen nun auch in der entlegendsten Pampa Mobilfunkversorgung haben, fliegen also nun bald noch mehr Drohnen am Himmel herum.

Online-Shop für vegane Tiernahrung: https://www.veganapf.de

Infoblatt zur Initiative "Wir machen auf - Die Stimme der Gewerbetreibenden"

Telegram-Initiative "Wir machen auf - Die Stimme der Gewerbetreibenden"

Auf Telegram gibt es eine Initiative namens „Wir machen auf – Die Stimme der Gewerbetreibenden“, die bereits nach kurzer Zeit zehntausende Anhänger gefunden hat. Die teilnehmenden Selbstständigen, Einzelhändler, Gastronomen und Friseure setzen sich für die Wiedereröffnung ihrer Geschäfte ein:

Wir machen auf – Die Stimme der Gewerbetreibenden (Telegram)

Wir machen auf – Die Stimme der Gewerbetreibenden

Es erfolgte eine Fristsetzung an die Regierung.

Info-Aktion am 11.01.2021 um 11:00 Uhr

Informationen zu den rechtlichen Grundlagen der Aktion findest Du HIER.

Der Geschäftsbetrieb wird von den teilnehmenden Geschäften am 18.01.2021 wieder aufgenommen.

17. April 2020

Petition "Lebendtiermärkte verbieten!"

Es ist einfach zu grausam. Das Leid und Elend dieser Tiere übersteigt jede Vorstellungskraft. Wie können „Menschen“ den Tieren nur so etwas antun? Das IST die Hölle auf Erden … herumliegende Köpfe, die gegrillt werden … ein anderes Leben vernichtet und weggeworfen wie Abfall. Diese Lebensweise ist abartig, eklig, grauenvoll, unbeschreiblich, einfach nur nieder, unmenschlich und bestialisch. Welche Eigenschaften haben diese „Menschen“, die Menschen eigentlich zu Menschen machen? Man könnte es schwer glauben, dass es solche Orte tatsächlich auf der Welt gibt, wenn es nicht solche Filmaufnahmen geben würde, die es eindeutig beweisen. Das sind Orte des Todes! Und diese Orte existieren nur, weil die Menschen gierig und süchtig sind nach dem Fleisch ihrer Brüder und Schwestern. Dieses Leid muss enden! JETZT! Bitte hilf mit und unterschreib die Petition der Tierschutzorganisation Animal Equality, um den gequälten und misshandelten Tierseelen in Zukunft ein besseres Leben, ein Leben in Freiheit zu ermöglichen.
Hier gehts zur Online-Petition
04. April 2020

Petition "Stoppt grausame Lebendtiertransporte"

Wann werden sich die Menschen endlich entschließen, nicht mehr diese grausame Tötungsmaschinerie durch ihre Nachfrage zu erzeugen und am Leben zu erhalten? Wann werden die Menschen endlich verstehen, dass im Fleisch große Mengen an Leidenergien gespeichert sind, die sie durch das Essen von Fleisch und Tierprodukten aufnehmen und sich so Krankheit und Tod ins Haus holen? Wann werden die Menschen kapieren, dass wegen ihrer Bratwurst ein göttliches, liebevolles Lebewesen qualvoll ums Leben gekommen ist und dass das Energieraub an den Tieren ist, der nicht ohne Folgen für sie bleiben wird?
Hier gehts zur Online-Petition
04. April 2020

Petition zur sofortigen Aufhebung aller in der Corona-Krise verfügten Grundrechtseinschänkungen

Diese Petition setzt sich dafür ein, die völlig überzogenen Grundrechtseinschränkungen und die massive Einschränkung unserer persönlichen Freiheit aufzuheben, um die Wirtschaft vor einem Kollabs zu bewahren und unsere Grundrechte wiederherzustellen. Die Petition ist für alle Menschen, die noch Wert darauf legen, mit ihren Kindern auf den Spielplatz zu gehen, in den Urlaub zu fliegen, in einem Restaurant zu essen oder nur eine Familienfeier zuhause auszurichten. Das sind alles Dinge, von denen man dachte, sie seien normal, welche nun – vorübergend zu unserem Schutz NATÜRLICH – nicht mehr möglich sind. Manche „Experten“ in den „Qualitätsmedien“ sprechen schon von zwei Jahren (!) Beschränkungen. Könnt und wollt Ihr verstehen, was hier passiert?
Hier gehts zur Online-Petition
03. April 2020

4756 getötete Tiere pro Sekunde

Während sich die Welt wegen dem Corona-Virus (einer scheinbaren „Bedrohung“, die keine ist und nur im Fernsehen existiert) in die Hose sche***, setzt sich der tägliche Massenmord an den Tieren unaufhörlich fort.
Zahlen, die nachdenklich machen
Zwischen meinem letzten Aktualisieren dieser Seite und dem jetzigen Moment sind ca. neun Millionen (9.000.000!) Tiere gestorben… der Großteil an einem NICHT natürlichen Tod, will ich jetzt einfach mal behaupten. Das ist kaum vorstellbar. Man ist sich dessen so gar nicht bewusst. Man muss es sich aber bewusst machen. Es ist wichtig! Unser aller Schicksal hängt davon ab! Das Schicksal der Menschen ist mit dem Schicksal der Tiere eng verknüft. Die Menschen werden genauso leiden müssen wie die Tiere leiden mussten/ müssen. Während ich diese Worte geschrieben habe, sind schon wieder 3.000.000 Millionen Tiere gestorben! Daran wird sich auch nichts ändern, solange Du (wenn Du noch Fleisch isst und Tierprodukte konsumierst) Dein Verhalten nicht gründlich überdenkst und eine Entscheidung hin zum Guten triffst.
Go vegan – für Dich und für die Tiere!
01. April 2020

Vegane Ernährung für ein neues Bewusstsein

Tiere sind unsere Freunde, unsere Begleiter, unsere Brüder und Schwestern! Sie sind unschuldig! Sie haben niemandem etwas getan! Alles, was sie wollen, ist unsere bedingungslose Liebe. Wir sind nicht hier, um die Tiere zu foltern, zu quälen und bestialisch zu ermorden für einen kurzen Gaumenkitzel. Wir sind hier, um die Tiere zu beschützen und ihnen beizustehen! Diese höllischen Qualen und Zustände der Tiere müssen enden! JETZT! Wir dürfen das NICHT länger zulassen. Wir müssen dem Bösen Einhalt gebieten!
„Wer das Böse ohne Widerspruch hinnimmt, arbeitet in Wirklichkeit mit ihm zusammen!“ Martin Luther King
Ein durchschnittlicher Deutscher verspeist in seinem Leben durchschnittlich 1094 Tiere: Vier Kühe oder Kälber, vier Schafe, zwölf Gänse, 37 Enten, 46 Truthähne, 46 Schweine, 945 Hühner. Ist das nicht grausam? Bist DU DIR bewusst, was DU tust, wenn DU Fleisch isst? Bist DU DIR bewusst, dass für DEIN Schnitzel oder DEINE Bratwurst oder DEIN Steak ein fühlendes Lebewesen elendig sein Leben lassen musste? Hast DU je darüber nachgedacht? Oder ist es DIR einfach egal?
„Nichts auf dieser Welt ist gefährlicher als aufrichtige Ignoranz und gewissenhafte Dummheit.“ Martin Luther King
Tiere sind fühlende Wesen und haben ein Recht zu leben. Es gibt keine Nutztiere! Sie sind nicht hier, um unsere gierigen Mäuler und fetten Bäuche zu füllen! Sie sind hier, um sich zu entwickeln, genauso wie wir Menschen!
Du wirst schon nicht gleich tot umfallen, wenn Du keine Leichenteile mehr isst. Millionen von Menschen, die sich vegan ernähren, machen es vor! Viel wahrscheinlicher ist es, dass Du einmal tot umfallen könntest, WEIL Du totes Fleisch isst.
Ich fordere hiermit jeden Menschen auf, sein Gehirn und sein Herz einzuschalten und sein Handeln gründlich zu überdenken! Niemand soll mehr sagen können, er hätte von nichts gewusst! Die Informationen sind alle da! Man muss sie nur suchen! Es ist NICHT göttlich, Tiere zu essen. Es wird aber von Gott zugelassen, weil die Menschen einen freien Willen haben. Es wird nicht ohne Konsequenzen bleiben, was hier auf der Erde passiert. Der Mensch wird das ernten, was er gesät hat. Der Mensch wird zurückbekommen, was er den Tieren angetan hat. Das ist das Gesetz von Ursache und Wirkung. Es gibt eine göttliche Gerechtigkeit, die für Ausgleich sorgt. Die Menschen töten jedes Jahr 150 Milliarden Tiere! Diese Zahl ist unvorstellbar groß! Manche Menschen sind bösartige Monster. Nicht alle Menschen! Auch nicht alle Menschen, die Fleisch essen! Viele sind auch einfach nur unbewusst und ignorant. Sie wissen nicht, was sie tun. An diese Menschen wende ich mich hier: WACHT AUF!